Kein Aprilscherz…

Seit heute ziert ein großes Fußballtor den Sportplatz des ESV Lüneburg. Schon lange wünschten sich die Fußballer ein großes, tragbares Tor, welches im Training und während der Vorbereitung auf die Spiele zum Einsatz kommen soll. Hintergrund ist, daß die Strafräume über die Sommerpause gesperrt sind um dort die nötigen Ausbesserungs- und Pflegearbeiten durchzuführen. So schießen die Eisenbahner in der Vorbereitung auf die neue Saison nicht einmal im Training auf große Tore. Nun können sich die Mannschaften optimal auf die Spiele vorbereiten und auch auf dem Flutlichtplatz eifrig den Torabschluss trainieren.

In der untenstehenden Galerie könnt Ihr Euch selbst ein Bild davon machen, wie Tore beim ESV gefeiert werden:

Leave Yours +

Keine Kommentare

Die Kommentare sind geschlossen.

  • Kommentare sind geschlossen