ESV verliert in Gellersen

Keeper Marvin Müller war bester ESVer und verhinderte durch starke Paraden eine höhere Niederlage. Kapitän Joscha Opalka (rechts) musste später verletzt raus.

Keeper Marvin Müller war bester ESVer und verhinderte durch starke Paraden eine höhere Niederlage. Kapitän Joscha Opalka (rechts) musste später verletzt raus.

Die 1. Herren reiste mit viel Selbstbewusstsein nach Westergellersen, wo die Mannschaft um Spielertrainer Stefan Seyer-Rohde gegen die Mannschaft des TSV Gellersen II spielte. Gellersen war nicht so gut in die Saison gestartet wie die Eisenbahner, die aus zwei Spielen 6 Punkte holen konnte.

Dustin Auth vergab in der Schlußminute einen Elfmeter, den er zuvor selbst herausgeholt hatte.

Dustin Auth vergab in der Schlußminute einen Elfmeter, den er zuvor selbst herausgeholt hatte.

Im Spiel selber konnten die ESVer an die bisher gezeigte Leistung nicht anknüpfen. Sie trafen auf bissige und kampfbetont spielende Gellersener, die sich in einer guten Form präsentierten. Durch Unachtsamkeit stand es schnell 2:0 gegen den ESV. Nach einem Platzverweis eines ESV-Spielers und dem dritten Gegentor konnte sich die Mannschaft nicht zurückkämpfen. Zwar bekam die Mannschaft des ESV noch in der Schlussminute die Gelegenheit zum Anschlusstreffer, scheiterte aber am starken Keeper aus Gellersen. Insgesamt war die Leistung des ESV aber in Ordnung. Es gab viele wunderschöne Kombinationen, Torchancen wurden herausgespielt und bei den Standards war der ESV stets gefährlich.

Dieser Kopfball ging noch gegen die Latte, doch ein Gellerser reagierte am schnellsten und versenkte den Abpraller zum 0:2.

Dieser Kopfball ging noch gegen die Latte, doch ein Gellerser reagierte am schnellsten und versenkte den Abpraller zum 0:2.

Bitter für das Team war die Verletzung von Kapitän und Abwehrchef Joschka Opalka, der sich bei einem Schuss eine Muskelverletzung zuzog und somit für den Rest des Spiels ausfiel. Wir wünschen gute Besserung.

Nächste Woche erwartet den ESV ein ganz schwerer Brocken. Auswärtsspiel gegen den derzeitigen Tabellenführer TUS Neetze.

Leave Yours +

Keine Kommentare

Die Kommentare sind geschlossen.

  • Kommentare sind geschlossen