Spieler im Portrait: Jan Walther

Jan_klein_mit PfeilJan Walther spielt bereits in der dritten Saison beim ESV. Er hat Höhen und viele Tiefen der Mannschaft miterlebt, war beim legendären Relegationsspiel und bei jeder Vatertagstour dabei. Kaum ein anderer kommt so oft zum Platz wie Jan, denn er ist der unangefochtende Trainingsweltmeister. Jan hat die Rückennummer 10, genau auf der Position spielt er auch. Mittlerweile hat er aber auch oft auf der linken Seite gekickt und seine Aufgabe dabei mit Bravour gelöst. Jan hat viel Stimmung, guten Fussball, neue Ansichten eines Schnurrbartes, taktisches Verständnis, schöne Tore und viele tolle Spiele mit in den Verein eingebracht. Nur auf die ESV-Cappies warten wir bis heute!

Der Holzfäller-Look trügt - Jan liebt das schöne und körperlose Spiel und gehört zu den besten Technikern des ESV.

Der Holzfäller-Look trügt – Jan liebt das schöne und körperlose Spiel und gehört zu den besten Technikern des ESV.

Name: Jan Walther
Alter: gerade noch 26
Beruf: Student

Vatertag, Kreispokalfinale der Altliga, gute Stimmung! Nur bei Jan will der Funke nicht (mehr) überspringen...

Vatertag, Kreispokalfinale der Altliga, gute Stimmung! Nur bei Jan will der Funke nicht (mehr) überspringen…

Wie bist Du zum ESV gekommen?
Fürs Studium nach Lüneburg, Lukas kennengelernt, „Lass ma hier Fußball spielen?“ – „Cool!“, Verein gesucht bis uns ein ehemaliger Spieler (schöne Grüße an Emma) am Herrentag 2011 auf der Mensawiese nüchtern und dialektfrei den ESV ans Herz gelegt hat. Kurz darauf unterschrieben.

Joschi und Jan sind ausgewiesene Taktikfüchse - das Studieren der Taktiktafel ist eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen.

Joschi und Jan sind ausgewiesene Taktikfüchse – das Studieren der Taktiktafel ist eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen.

Was gefällt Dir am Verein?
Das Alternative und sich selbst nicht zu ernst zu nehmen, geprägt durch viele eigene Charaktere, die immer mehr werden und eine positive, familiäre Stimmung schaffen.

Wo hast Du vorher Fußball gespielt?
Bei der SG Grün-Weiß Teetzleben bis ca. 2002, danach erst wieder beim ESV.

Die Rückennummer 10 mit der 13 verwechselt - das kann nach einer Unifete schon mal passieren.

Die Rückennummer 10 mit der 13 verwechselt – das kann nach einer Unifete schon mal passieren.

Welche Position spielst Du?
Meistens und am liebsten auf der „10“, gelegentlich auf dem Flügel oder als hängende Spitze.

20130922_162315Wie hast Du die Hinrunde der Saison 2013/2014 erlebt?
Durchaus positiv. Die Neuzugänge passen gut zum Verein und haben die erwartete Verstärkung gebracht. Unser gesamtes Spiel hat sich meiner Meinung nach über den Verlauf der bisherigen Saison deutlich verbessert. Wir mussten auch einige dumme sowie knappe Niederlagen einstecken, deshalb bin ich optimistisch, dass wir noch ein paar Plätze gut machen können. Für den Moment kann ich mit Platz 8 aber gut leben.

Welches Spiel bleibt Dir besonders in Erinnerung?
Also insgesamt – um das kurz los zu werden – war es das Auswärtsspiel beim LSV am Ende der letzten Saison, als wir uns nach 9 Niederlagen in Folge schon abgestiegen wähnten und dann dort überraschend wie glücklich 3:0 gewannen und später tatsächlich den Nichtabstieg schafften.
Aus dieser Hinrunde sind es zwei Spiele: Unser starker 6:2-Sieg an einem sonnigen Tag in Reppenstedt und das ereignisreiche 3:3 zu Hause gegen Heidetal – innerhalb von 8 Minuten 0:3 hinten gelegen, 2:3 kurz vor Ende, dann Krankenwagen, Feldspieler im Tor und letztminütig noch den Ausgleich gemacht… alles unter den Augen meiner Eltern und meines Bruders, die weit angereist waren.

Ja, Jan hat für den ESV schon das ein oder andere Tor gesch... äh, getragen!

Ja, Jan hat für den ESV schon das ein oder andere Tor gesch… äh, getragen!

Thema Trainingsweltmeister:
All hail the king! Glaube, hab nur einmal gefehlt (Donnerstag eingeschlossen) – nachmachen! Insgesamt war die Beteiligung okay, denk ich, auch wenn sie zum Ende der Hinrunde nachgelassen hat und teilweise echt super schwach war. Natürlich muss man sehen, dass einige Spieler außerhalb wohnen und/oder öfter mal arbeitstechnisch eingebunden sind, trotzdem bleibt gefühlt noch reichlich Luft nach oben. Und sich wenigstens kurz abzumelden, sollte jeder schaffen.

Was ist vom ESV in der Rückrunde noch zu erwarten?
Schwer abzuschätzen. Wenn alle da sind und Gas geben, kann man sicherlich noch den einen oder anderen Platz gut machen. Mal gucken wie Trainingsbeteiligung und Motivation nach der Pause aussehen.

Was möchtest du noch loswerden?
Da das Studium demnächst wohl endet und die Zukunft ungewiss ist, möchte ich mich schon mal bei allen Beteiligten für die schöne Zeit beim ESV bedanken. Ich hoffe natürlich noch so viele Spiele wie möglich für den Verein machen zu können..

Leave Yours +

Keine Kommentare

Die Kommentare sind geschlossen.

  • Kommentare sind geschlossen